Internes

Die ,,Energiebündel„ besuchen Essen

17Essen, die viergrößte Stadt im Ruhrgebiet.

Wir hatten schon viel gehört und hatten doch keine genaue Vorstellung davon, was uns erwartet.

Zu Schulungszwecken waren wir für zwei Tage eingeladen und wollten neben dem Lernen auch diese interessante Stadt kennenlernen. Gerade am Hauptbahnhof, zum Glück nur mit fünf Minuten Verspätung, angekommen, spürte man es sofort: dieses Gefühl von Ruhrgebiet. Diese Frohnatur, diese Willkommenskultur der Menschen.

Essen selbst nennt sich ,,Die Einkaufsstadt„ und könnte sich nach unserer Meinung auch gut ,,Die Erlebnisstadt„ nennen.

Als Besucher kann man hier durch die gute Lage schnell das Ruhrgebiet erkunden und hat fabelhafte Verbindungen zu mehreren Musicaltheatern (z.B. nach Oberhausen zum Stage Theater Metronom in dem gerade das Musical ,,Disneys Tarzan„ zu Hause ist), oder man kann bekannte Sehenswürdigkeiten wie ,,Die Zeche Zollverein„ besuchen. In der Stadt selbst gibt es aber auch Einiges zu entdecken. Neben vielen Einkaufsmöglichkeiten rund um den Hauptbahnhof kann man abends am Rüttenscheider Platz fabelhaft etwas zu essen oder zu trinken finden.

Uns als Energiebündel hat Essen aber natürlich auch als Zuhause von innogy (ehem. RWE), oder den Stadtwerken Essen sehr interessiert und wir freuen uns berichten zu können, dass wir in Wedel auf unserem ökologischen Weg sehr stolz sein können. Dadurch, dass wir 100% Ökostrom in unserem eigenen Netz liefern und durch verschiedene Projekte, wie dem Bau von Elektro-Tankstellen im Stadtgebiet von Wedel oder auch der Förderung von Photovoltaik-Anlagen im Projekt ,,Mein SonnenDach„, sind wir auf dem richtigen Weg.

Unser Fazit

Essen hat uns überrascht und ist definitiv einen Besuch wert! Ein letzter Tipp für eure Übernachtung/en in dieser Stadt ist das Welcome Hotel Essen mit seinem tollen Team.