Reisen

Eine Reise durch das Land der aufgehenden Sonne – Fukuoka

Letztes Jahr im November war es endlich soweit. Meine Japanreise stand vor der Tür und ich konnte es kaum erwarten, dieses Land zu erkunden. Japan ist bestimmt kein typisches Urlaubsland, aber es war schon immer ein Traum von mir, dorthin zu fliegen. Da mein Freund zu dem Zeitpunkt dort beruflich tätig war, habe ich die Chance gleich ergriffen und Flüge gebucht.

Mein erster Stop war Fukuoka. Fukuoka liegt auf der südlichsten Hauptinsel Japans und gehört zu den zehn größten Städten des Landes. Im Vergleich zu Tokio fand ich die Stadt sehr überschaubar und ich konnte alles größtenteils fußläufig erreichen. Gleichzeitig wurde mir meine größte Angst genommen: Aufgrund der japanischen Schrift, hatte ich Bedenken, mich dort zurecht zu finden, aber ich wurde eines Besseren belehrt. In der Stadt und in den öffentlichen Verkehrsmitteln wurde alles auch auf Englisch ausgewiesen. Somit gab es keine Probleme mit der Orientierung.

Mich hat es in der Stadt an viele Orte getrieben. So habe ich diverse Tempel besichtigt als auch moderne Wahrzeichen wie z.B. den Fukuoka Tower erkundet. Ich habe mir zwar so einige Sehenswürdigkeiten für meine Zeit in Fukuoka ausgeguckt, aber die schönsten Orte entdeckt man dann doch wieder zufällig. Aber ich lasse lieber Bilder sprechen..

 

 

Eine Reise durch das Land der aufgehenden Sonne – Fukuoka
Eine Reise durch das Land der aufgehenden Sonne – Fukuoka
Eine Reise durch das Land der aufgehenden Sonne – Fukuoka
Eine Reise durch das Land der aufgehenden Sonne – Fukuoka
Eine Reise durch das Land der aufgehenden Sonne – Fukuoka
Eine Reise durch das Land der aufgehenden Sonne – Fukuoka
Eine Reise durch das Land der aufgehenden Sonne – Fukuoka
Eine Reise durch das Land der aufgehenden Sonne – Fukuoka
Eine Reise durch das Land der aufgehenden Sonne – Fukuoka
Eine Reise durch das Land der aufgehenden Sonne – Fukuoka