Internes

Girls’Day and Boys’Day – Interview mit Louisa & Alina

Dieses Jahr haben die Stadtwerke Wedel erstmals am Girls’Day und Boys’Day teilgenommen, auch um den Mädchen die Scheu vor dem Beruf als Netzmanager oder Monteur zu nehmen. Alina (10) & Louisa (10), die jüngsten Teilnehmerinnen dieses Zukunftstages erzählen im Interview, warum es sich gelohnt hat!

Was hat Euer Interesse geweckt diesen Zukunftstag bei den Stadtwerken Wedel zu verbringen?

Alina: Mein Papa arbeitet bei den Stadtwerken Wedel im Kundenservice und hat vorgeschlagen, dass ich mal bei seinem Arbeitgeber hineinschnuppere.

Louisa: Alina hat mir davon erzählt und ich wollte mitmachen.

Was hat Euch heute am meisten Spaß gemacht?

Alina: Die Fahrt mit dem Hubsteiger hat am meisten Spaß gemacht. Oben in der Luft hat es aber ganz schön gewackelt.

Louisa: Mir hat der Hubsteiger auch am besten gefallen heute.

Alina & Louisa im Hubsteiger

 

 

 

 

 

 

 

Welchen Job bei den Stadtwerken Wedel findet Ihr am interessantesten?

Alina: Den Beruf als Netzmanager finde ich am interessantesten.

Louisa: Ich finde den Beruf auch gut, aber ich interessiere mich auch für andere coole Berufe, wie Anwältin oder Architektin. Ich bin sehr gut im Planen. Vielleicht mache ich auch ein Café auf – ein Blumencafé mit meiner Cousine zusammen.

Würdet Ihr erneut zum Girls’Day und Boys’Day bei den Stadtwerken kommen?

Alina: Ja sehr gerne. Ich bin auch oft an den Veranstaltungen der Stadtwerke Wedel dabei. Auf dem Hafenfest habe ich letztes Jahr gemalt.

Louisa: Es war toll. Die Stadtwerke Wedel sind cool, aber ich guck noch mal.

Liebe Alina, liebe Louisa vielen Dank für das Gespräch!  

Die Gang des Girls’Day und Boys’Day 2017 bei den Stadtwerken Wedel