Lifestyle

Kein Tabuthema sondern mitten drin: Lebenshilfe in Wedel

Der nächste verkaufsoffene Sonntag in Wedel ist in den Startlöchern, und die Stadtwerke Wedel sind natürlich auch wieder dabei. Wir wollen aber nicht nur unsere Kunden (und solche die es werden wollen) zu uns einladen, sondern wir haben auch eine Hilfsorganisation aus Wedel bei uns zu Gast. Es geht tatsächlich ums Sterben, für viele ein trauriges Thema, aber es gehört nun mal zum Leben. Und wer es nicht allein schafft, der kann sich Hilfe holen. Und wer helfen möchte, kann das auch. Wie und wo das möglich ist? Wir haben Dörthe Bräuner vom ambulanten Hospizdienst in Wedel dazu befragt. Denn sie und ihre Mitarbeiter sind am Sonntag vor Ort und stehen für Fragen zur Verfügung.

Frau Bräuner, wie sind Sie zum Hospizdienst gekommen?

„Da ich schon seit vielen Jahren ehrenamtlich für Kindesglück & Lebenskunst tätig bin, wurde ich angesprochen, ob ich nicht hauptberuflich für den Ambulanten Hospizdienst Wedel tätig sein möchte. Ich habe den Dienst übernommen und in die Hauptamtlichkeit geführt. 2015 ging es los.“

Kann das jeder machen?

„Im Prinzip schon, es sind allerdings gewisse Voraussetzungen zu erfüllen. So muss man z. B. eine Ausbildung absolvieren, die sich „Koordination“ nennt. Durch meinen Beruf als Krankenschwester der Intensivpflege, bin ich schon lange mit dem Thema in Kontakt gewesen.“

Die Stadtwerke Wedel haben „Energie für Ihr Leben“ an der Schaufensterscheibe stehen. Sie geben Kraft wenn es ums Sterben geht. Wie schaffen Sie es mit traurigen Menschen umzugehen?

„Ich gehe mit dem Thema Krankheit und Sterben offen um, das ist schon einmal sehr wichtig. Natürlich ist es ein trauriges Thema, aber je mehr das Tabu gebrochen wird, desto besser. Ich rate immer, die Hilfe anzunehmen, die es gibt.“

Wie kann man Sterbebegleiter werden?

„Es gibt einen qualitativ hochwertigen Vorbereitungskurs für Sterbebegleiter. Wir schulen jährlich Menschen, die in die Begleitung gehen wollen. Der nächste Kurs beginnt im Januar. Weitere Informationen gibt es auf unserer Homepage: http://hospizdienst-wedel.de/schulungsprogramm/“

Wir sehen uns im Kundenzentrum der Stadtwerke Wedel

Am 8.10.2017 sind Sie und ihre Kollegen ja im Kundenzentrum der Stadtwerke Wedel zu Gast. Schön, dass Sie mit dabei sind. Toll, dass es sowas gibt.

„Ja, wir freuen uns auch, und die Wedler können uns dann Fragen stellen.“

Leserfrage

Was stellt das da? Wir freuen uns auf Post.

Wir haben noch eine Frage an unsere Leser: Wissen Sie, was das Logo des Hospizdienstes Wedel darstellt? 😉