Internes

Music in the air, die Stadtwerke Wedel drehten auf

Nun ist er schon wieder Geschichte, unser Music Club am verkaufsoffenen Sonntag. Bei strahlendem Sonnenschein feierte John Eid sein Debüt in Wedel, in unserem Kundenzentrum. Besucher und die Crew der Stadtwerke Wedel strahlten mit der Sonne um die Wette. In Wedel war ordentlich was los. Ein Halbmarathon am Vormittag, Ochsen- und Jahrmarkt das ganze Wochenende und dann „unser“ verkaufsoffener Sonntag. Soweit so gut. Wir hatten ordentlich die Werbetrommel gerührt. Anzeigen, Presseberichte, Instagram und Facebook Bespielungen sowie ein Infobrief an all unsere Wedeler Kunden… wie voll wird es werden? Platzt unser KUZ aus den Nähten oder bleibt noch Luft zum Atmen? Es war schon spannend.

Vor der Kür steht die Pflicht. Aufbau am Samstag. Das KUZ verändert sich. Aufbau, Auftritt, Abbau. Alles lief wie am Schnürchen. Das Arbeiten mit Profis macht einfach Spaß. Jeder weiß was zu tun ist. Und so lief es dann auch am Sonntag, einfach top. Ich hatte mich seelisch schon auf kreischende Teenager und Menschen mit Herz-Rhythmus-Störungen eingestellt. Aber alles blieb ganz normal und norddeutsch im flow.

Der Aufbau

Der Event – mit Music geht alles besser

Sonne und Musik. Das hat schon was. Da kommt die gute Laune von ganz allein. Mir persönlich gefällt das Arbeiten mit Musik ja ziemlich gut. Das Wochenende verging wie im Flug. Auch hier wieder: schönes Arbeiten. Ich glaube Wedel muss sich erst noch daran gewöhnen, dass es auch mal laut wird bei uns.

John Eid, ein ganz normaler Typ

Da war er nun, der John. Ich fühlte mich ein wenig zurück versetzt, in meine Zeit bei „der Plattenfirma“. Das ist nun aber schon so lange her, dass es wirklich nur ein Hauch von Zeitreise war. Da hat sich ja so eiiiiniges verändert. Aber zurück zu John: Gestern noch auf der „The voice of Germany“ Showbühne, heute im Kundenzentrum Wedel. Total nett der Typ und super professionell. Die Technik stand schnell, und die Stimme war der Hammer. Ich freu mich darauf, wenn John hoffentlich in Zukunft eigene Songs veröffentlichen wird. Dann kann auch der ein und andere Wedeler mitreden. „Weißt Du noch… damals bei den Stadtwerken…“.

 

Die Sache mit dem Livestream

Genau, ’n Livestream gab es auch. Alle drei Gigs werden noch zusammengeschnitten und dann bei YouTube veröffentlicht. Dann können diejenigen, die den Tag verrückterweise am Strand verbracht haben, noch mal sehen, was sie versäumt haben.

Danke allen, die mitgemacht haben. Und ich geb’s zu. In der Nacht von Sonntag auf Montag habe ich erst mal 11 Stunden durchgeschlafen. Man ist halt keine 17 mehr.

John Eid, echt „the voice“

DJ Ben, Musik wie sie sein soll… gute Laune pur

Steffen Frank, Danke für die Hammerfotos

Medienakademie Hamburg: Finn-Ole und Jan Kleinfeldt, Paul Roloff und Christian Goes, Livestream vor Ort und in kürze auf Youtube, ich freue mich auf’s Video

TMI, ohne Podest hätte was gefehlt

Kinderhilfswerk Wedel, ihr bekommt eine Spende von uns

Stadtwerke Team – ihr seid spitze, ein super Team, tolle Kollegen die mit anpacken