Tierisch

My lovely cat

20161030_200722

My lovely cat

Ja, ich habe eine Katze. Und ich liebe sie. Dieses verrückte Tigerteil mit den 1000 Spitznamen. Mausekatze, Schätzelein, Mauz oder Schnuckelputzi. Es ist Katze Nr 2 in meinem Leben, und eigentlich wollte ich nach Katze Nr 1 keine neue, hatte ich mir so gesagt, als Katze Nr 1 noch lebte. Katze Nr 1 hieß übrigens Kitty. Den Namen habe ich nicht selbst ausgesucht, denn sie kam „gebraucht“ zu mir. Als Ihre Besitzerin verstarb, musste das arme Ding sich eine Familie mit Meerschweinen teilen, das ging nicht gut. Sie wollte die Meerschweine lieber auf Toast… das war nicht gewünscht, und so kam sie zu mir… wir verbrachten um die 5 Jahre zusammen, zogen sogar 4 x zusammen um, bis sie krank wurde und verstarb.

Mein Leben war auf einmal leer. Ohne Katze. Es ging einfach nicht… und da die Welt voller Katzen ist, die ein zuhause suchen, blieb weder ich, noch meine Katze Nr 2 lange allein.

20161030_200935

Katze Nummer 2 heißt Summer. Eigentlich Summer-Jane. Das geht nun gar nicht… also fiel der Zusatz weg. Sie wohnte vor unserer gemeinsamen Zeit in Pinneberg, in einer 1 Zimmerwohnung, in einem Hochhaus… mein schlechtes Gewissen, als berufstätiger Mensch nicht non-stopp für das Tier da sein zu können, hält sich daher in Grenzen. Heute hat sie Platz, kann raus in die Natur, und sie liebt es, das behäbige Rissen zu erkunden oder auf der Terrasse zu chillen.

Aber sie ist auch super gern zuhause, und sucht meine Nähe… es gibt keinen Hocker, keinen Sessel, keine Kommode und keinen Teil des Bettes, und keine Teil von mir, auf dem sie noch nicht gelegen hätte…

Und: in ihr steckt auch ein Hund… sie hört auf ihren Namen und kommt angeflitzt, wenn „Mutti zur Arbeit“ und sie „wieder rein“ muss. Ok, das Schütteln der Futterdose hilft dabei. Manchmal wird im Hause Summer auch vegan gegessen. Aber darüber schreibe ich Euch beim nächsten Mal.

Wer will, kann Summer bei Facebook liken:
www.facebook.com/Summer-the-cat

20161020_18003020161020_174019